Zwei Sektionsmitglieder am Rimpfischhorn und der Dufourspitze

Zum Jagdschloss in Eulbach
4. August 2018
Familienwanderung zum Hofgut Patershausen
11. September 2018

Zwei Sektionsmitglieder am Rimpfischhorn und der Dufourspitze

Anfang August machten sich Alex und Thomas, zwei Sektionsmitglieder auf die genannten Viertausender zu besteigen. Ein perfekter Sommer mit klarem und sonnigem Himmel bot dazu scheinbar ausgezeichnete Bedingungen. Doch in Teilen sollte es anders kommen.  Beim Anstieg zum Rimpfischhorn von der TĂ€schhĂŒtte aus durchkreuzte der stark zurĂŒck gegangene Albhubelgletscher und dessen fehlende Verbindung zum Mellrichgletscher sowie ein zeitweiliger Schneesturm am Vorgifel des Rimpfischhorns die PlĂ€ne. Immerhin: es langte fast fĂŒr den westlichen Vorgipfel bevor das Schneetreiben, GlĂ€tte und Zeitmangel uns zur Umkehr zwang.

In den darauf folgenden Tagen gingÂŽs von Zermatt aus zur Mt. RosahĂŒtte und von dort hinauf zur Dufourspitze. Hier waren die Bedingungen perfekt. Hinauf und wieder runter und dann die letzte Bahn am Rotboden nach Zermatt knapp verpasst. Ergebnis: An diesem Tag kamen um 23 Uhr in Zermatt mehr als 5000 Höhenmeter, mehr als 18 Stunden Gehen und demolierte FĂŒĂŸe heraus.

Die letzen Meter zur Dufourspitze

Die inzwischen 10 Jahre alte „neue“ Mt. RosahĂŒtte im Abendlicht

 

Weitere Bilder und Infos gibtÂŽs an unserem Sektionsabend am 24. Nov. 2018.

Text & Bilder: Thomas Woznik

 

 

 

Comments are closed.